Dominanz-Submission – Doggystellung , BDSM

D/s kennt man aus der BDSM Szene. Damit sind erotische Spiele gemeint, bei denen sich einer der Partner unter die Macht des anderen begibt. Das große „D“ steht für Dominanz und das kleine „s“ ( um das Machtgefälle nochmals in der Bezeichnung zu verdeutlichen) für Submission – also die Unterwerfung. Hierbei liegt der Schwerpunkt nur auf dem Machtgefälle und nicht auf den Spielchen die mit Schmerz zu tun haben wie z.B. Spiele mit Wachs, Klammern oder Peitschen usw.

Diese Art von Sexpraktik spielt sich hauptsächlich nur auf erotischer Basis ab. Wenn z.B. ein Partner die Dominanz der Doggystellung übernimmt und der andere sich bedingungslos festhalten lässt, dann spricht man vom D/s.

Dominanz-Submission
D/S – Dominanz-Submission